#jingleblogmas

Endlich kann ich euch sagen, was ich hier in der Küche/unterwegs/im Urlaub gemacht habe, als Rosa ihr Vormittagsschläfchen abhielt. Oder abends schlief. Oder überhaupt schlief und ich ohne Begleitung war:

Ich habe einen Adventskalender für euch gepackt – ho, ho, ho: Happy #jingleblogmas!

#jingleblogmas - viele Mails, viele Instagramnachrichten, viele Schmierblätter mit fixen Ideen, einige Telefonate, eine Excel-Tabelle, Augenzucken und viele Gedanken &: ich bin stolz wie Bolle. Einige meiner Lieblingsblogger unterstützen mich bei der Verlosung. Alles Profile, die ich super gern mag. Bei denen es sich wirklich lohnt, vorbei zu schauen. 14 Blogger, 26 Türchen (wirklich!), 24 Firmen (klein, groß und richtig groß). Ich werde jedes Türchen in meinen Stories anteasern, damit ihr immer wisst, bei welchem Blogger das nächste Türchen aufgeht. Ich bin gespannt, wie es bei euch ankommt und würde mich freuen, wenn ihr fleißig Türchen aufmacht. Und so eben auch andere Blogger entdeckt und vielleicht das ein oder andere Weihnachtsgeschenk ausfindig macht. Oder sogar gewinnt!

Danke an dieser Stelle an die liebe Sarah von Gretasschwester, die diese schöne Ankündigungsgrafik illustriert hat. Danke an die liebe Ani (Lieblingsmadchen), die mit mir über Instagramnachrichten über den Namen des Kalenders gebrainstormt hat. Danke an Rosa, die derzeit nachts so schlecht schläft, dass ich tagsüber doch meist eine Stunde Zeit hatte, um das hier in Gang zu bringen. Und, danke natürlich an alle Blogger und Firmen, vom Start-Up zum Konzern. Ihr werdet detailliert in einem Resümee-Artikel aufgezählt. Denn: Ich will doch nicht spoilern. Das macht man ja bei seinen eigenen Adventskalendern auch nicht. Ich meine, wer isst denn schon manchmal an Tag 2 Schokolade vom 7. Türchen und macht die Tür dann wieder zu, damit es nicht auffällt?

Happy #jingleblogmas!